KAB Nikolaus Groß Bottrop

Katholische Arbeitnehmer Bewegung

Suche

KAB Leistungen

Beratung und Vertretung im Arbeits- und Sozialrecht.

Das Markenzeichen der KAB:
Wir beraten, begleiten und vertreten KAB-Mitglieder im Arbeits- und Sozialrecht. Dabei geht es vor allem um Fragen aus den Bereichen:

  • Arbeitslosenversicherung,
  • Rentenversicherung,
  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Unfallversicherung und
  • Schwerbehindertenrecht.

Hier vertritt der
KAB-Rechtsschutz seine Mitglieder in allen Instanzen (im Arbeitsrecht in erster Instanz), und das ohne weitere Kosten, denn dieser Rechtsschutz ist im KAB-Beitrag enthalten!

Counter

Heute 5

Gestern 47

Woche 5

Monat 978

Insgesamt 116208

Jahreshauptversammlung 2016

Am Sonntag 24.01.2016 fand im Gemeindesaal Herz Jesu, Brauerstr. 55 um 11:00 Uhr die Jahreshauptversammlung 2016 der KAB Nikolaus Groß statt. Vor der Jahresversammlung wurde den verstorbenen der KAB Nikolaus Groß in der Hl. Messe um 9.30 Uhr gedacht. 

Es wurde noch einmal auf die wichtigsten Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurückgeschaut. Dazu gehören die Besichtigung der Merkez Camii Moschee, die Aktion „Gute Arbeit – fairer Lohn weltweit“ in Bottrop Stadtmitte und die Diskussion mit dem OB Bernd Tischler zu “Die Zukunft von Bottrop nach dem Ende des Steinkohlebergbaus“.

Die insgesamt 20 Veranstaltungen waren gut besucht und stellten wieder einen sehr interessanten Mix aus Geselligkeiten und Bildungsveranstaltungen dar.

 KAB JHV 2016

Auch 2016 bietet wieder inhaltlich ein reichhaltiges Angebot mit 21 Veranstaltungen. Einige Beispiele sind: im März das Fastenessen, im April stellen wir die Frage an den Stadtkämmerer Willi Loeven: „Die Flüchtlinge sind angekommen“ – wie geht es nun weiter mit Sprache, Schule, Arbeit, Wohnen usw.., aber auch die Westfälische Sandgräberei Dickmann hat sicherlich eine interessante Geschichte. Pastor Uellenberg, der seit Dezember 2015 in der Gemeinde Herz Jesu tätig ist stellte sich den Mitgliedern vor. 

Der Präses, Propst Paul Neumann hob die Zusammenlegung der KAB- Vereine St. Barbara, St. Suitbert, St Cyriakus, Herz Jesu, St. Elisabeth und Hl. Kreuz als den richtigen Schritt in 2010 hervor. Damit wurde der Grundstein für eine lebendige und aktive Gemeinschaft gelegt, was auch in dem vielseitigen Programm der letzten Jahre und für 2016 sich deutlich zeigt.

Propst Paul Neumann schlug den versammelten Mitgliedern vor, das Amt des Präses an den Diakon Carsten Ossig zu übertragen. Carsten Ossig ist seit November 2015 aktiv in der Pfarrei als Diakon tätig und hat neben seinen pastoralen Aufgaben auch die Familienarbeit in der Gemeinde als einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Die Versammlung nahm den Vorschlag an und bedankte sich beim Propst für seine aktive Zeit als Präses mit einem Geschenk.

Neben dem Kassenbericht und der damit verbunden Entlastung des Vorstandes standen auch die Wahl des Vorstandes an. Zum Vorsitzenden wurde Günter Hoffjan wieder gewählt. Weiter wurden gewählt: Georg Schmeier (Stellvertreter), Brigitte Hülsen (1. Schriftführerin), Edmund Brudlo (2. Schriftführer) Harald Berschinski Kassierer).

 

KAB JHV 2016 01

Die Jubilar Ehrungen werden diesmal von zwei ganz besonderen Jubiläen geprägt:

Neben 25,40 und 50 Jahren wird auch die Ehrung für 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft in der KAB Mittelpunkt der JHV sein. 

KAB JHV 2016 02

Auf dem Foto:

40 Jahre: Ursel und Johannes Leibold, Hildegard und Johannes Ulbrich

60 Jahre: Elsbeth Holtbernd, Renate und Paul Klimek,

70 Jahre Heinrich Klöpper

 

Nicht auf dem Foto:

25 Jahre: Marita und Ludger Dickmann, Ervin und Irmgard Grömmke, 40 Jahre,

Burkhard Löns, 50 Jahre: Gertrud Adler, 60 Jahre Rosemarie Klimek.

 

Wir gratulieren allen Jubilaren!

 

  

Nächster Termin

Kaffee und Kuchen

Ort: SB Paßstr.

Sonntag, 13.10.2019

15.00 Uhr

  

Solidaritätsessen

Ort: Gemeindesaal Herz Jesu

Sonntag, 03.11.2019

 12.00 Uhr

Aktuelles aus Bottrop

13. September 2019

  • Astrid-Lindgren-Schule weiht neuen Pavillon ein
    Eröffnungsfeier am 27. September für das neue Ganztagsschulgebäude
  • Radarstandorte im Stadtgebiet
    Wochenübersicht über die Einsätze der städtischen Radarwagen vom 16. bis zum 22. September
  • Das findet im Monat Oktober statt
    Übersicht zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr
  • "Ein Pakt für die Gestaltung des Wirtschaftsstandortes Bottrop"
    Bottroper Unternehmensvertreter trafen sich zum 8. Mal als \"Wirtschaftsallianz\"
  • Quartiere nachhaltig stärken und gemeinsam gestalten
    Neue Quartierskoordinatorin stellt die Förderung zur Stärkung der Stadtteilarbeit vor
  • Bottrop Teil einer Emscher-weiten Wasserinitiative
    Planungs- und Bauausschuss haben dafür jetzt den Weg gespurt
  • Farbspuren führen zu der "Lebendigen Bibliothek"
    Wegen der Baumaßnahmen auf dem Kulturhof am Kulturzentrum August Everding ist der alte Eingang zur \"Lebendigen Bibliothek\" seit Mai gesperrt. Die Bibliothek ist aber nach wie vor erreichbar, auch wenn der Eingangsbereich versetzt wurde. Um den neuen Weg zur Bibliothek zu kennzeichnen, wurden jetzt farbige Hinweismarkierungen rund um das Kulturzentrum auf den Gehwegen angebracht. Folgt man diesen Spuren, gelangt man ohne Umwege zur \"Lebendigen Bibliothek\". Der barrierefreie Weg zur Bibliothek erfolgt über die Blumenstraße (Hofzugang), zwischen dem Haus Nr. 10 und 12. Der nicht barrierefreie Zugang erfolgt über den Haupteingang des Kulturzentrums ebenfalls von der Blumenstraße aus. Als kleine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten bietet die \"Lebendige Bibliothek\" einmalig eine kostenlose dreimonatige Verlängerung der Ausweisgültigkeit an. Das Angebot gilt ab sofort bis Ende 2019 bei persönlicher Neuanmeldung oder Ausweisverlängerung in der Bibliothekszentrale. Das Angebot gilt auch rückwirkend bei bereits erfolgter Ausweisverlängerung seit Beginn der Bauphase.
  • Nun auch Kooperation zwischen Schweitzer-Schule und Bibliothek
    Die Leiterin der Albert-Schweitzer-Schule, Christiane Gosda, hat im Rahmen der Bildungspartnerschaften NRW eine Kooperationsvereinbarung mit dem Leiter der \"Lebendigen Bibliothek\", Jörg Dieckmann, unterzeichnet. Die jahrelange gute Zusammenarbeit wurde damit im Beisein der Klasse 4a und der neuen Leiterin der Bibliotheks-\"Kinderwelt\", Maren Schröder, offiziell besiegelt. Die Vereinbarung hat zum Ziel, die Lese- und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler über den Unterricht hinaus nachhaltig zu fördern und weiterzuentwickeln. Das wird erreicht durch Besuche der Klassen in der Bibliothek, Teilnahme an Lesungen und Angeboten wie etwa Kursen zur Handhabung von Minirobotern oder Schreibwerkstätten. Außerdem können Medienboxen für den Unterricht entliehen und weitere gemeinsame Aktionen durchgeführt werden. Die Bibliothek hat unter anderem Angebote entwickelt, um Schulen bei der Einführung und Umsetzung des Medienkompetenzrahmens NRW zu unterstützen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok